Infoveranstaltung mit Marina Hammes zur AWA

Herzliche Einladung: Marina Hammes erzählt über die AWA im Familienzentrum

Sankt Martin ist das Fest des Teilens und deswegen ist es seit vielen Jahren im Bethanien Familienzentrum und im Bethanien Kinderdorf Tradition, dass rund um das Martinsfest unterschiedliche Organisationen unterstützt werden. „Es denken so viele Leute im Jahr an uns, dass wir an Sankt Martin auch gerne einmal etwas zurück geben möchten“, sagt Kinderdorfleiter Dr. Klaus Esser. Ein Teil des Erlöses des Martinsmarktes, der in diesem Jahr am 12. November im Kinderdorf stattfindet, geht seit mehr als 30 Jahren an die Aktionsgemeinschaft Viersen-West-Afrika. Seit einigen Jahren sammelt das Bethanien Familienzentrum zusätzlich Kosmetik und Nahrungsmittel rund um Sankt Martin, die die AWA Viersen in Hilfsgebiete nach Afrika bringt. Mit kreativen Aktionen verdienen auch die Kinder im Familienzentrum in jedem Jahr Geld, das sie zusätzlich spenden.
„Wir möchten unseren Kindern früh deutlich machen, dass anderen zu helfen, wohltuend ist“, erklärt Erzieherin und Initiatorin Iris Portz. „Am besten klappt das, wenn auch Zuhause jemand ist, der dahinter steht.“ Deswegen hat das Familienzentrum nun AWA-Vorsitzende und ehemalige Bürgermeisterin Marina Hammes ins Bethanien Familienzentrum eingeladen. Am 18. Oktober erzählt sie ab 20 Uhr Interessierten über die Arbeit der AWA in Afrika, berichtet über die Spendenverwendung und stellt aktuelle Projekte vor. Eine Teilnahmeanmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Das Familienzentrum freut sich darüber, wenn Gäste schon jetzt wieder Sachspenden für die Martinssammlung mitbringen: Besonders beliebt sind Kosmetika, wie Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel, und konservierte Lebensmittel, wie Dosengemüse, Nudeln, Haferflocken oder Reis.

Share Social