Martinsmarkt im Bethanien Kinderdorf Schwalmtal

Es riecht nach frischen Reibekuchen und Würstchen, eine warmbeleuchtete Büdchen-Allee durchbricht das triste Herbstwetter: Am 13. November lädt das Bethanien Kinderdorf zum traditionellen Martinsmarkt auf dem Kinderdorfgelände in Waldniel ein. Wie in jedem Jahr verwandelt sich das Kinderdorf vor der einzigartigen Kulisse des denkmalgeschützten Haus Clee in einen romantischen Markt.

In den Kinderdorffamilien und –Gruppen laufen schon seit Monaten die Vorbereitungen für das besondere Ereignis: In den Büdchen werden individuelle, selbstgebastelte Geschenkartikel verkauft. Auch die Tombola ist stadtbekannt: Jedes Los gewinnt, es gibt keine Nieten.

Auf der Bühne werden gemeinsam Martinslieder gesungen und es gibt ein buntes Mitmachprogramm für Kinder. Die Kinderdorf-Werkstatt öffnet seine Türen für das jährliche Kerzenziehen.

Seit 1969 findet in jedem Jahr an Sankt Martin der Martinsmarkt im Bethanien Kinderdorf statt. Mit dem Erlös unterstützt das Kinderdorf zum einen den Viersener Verein AWA, der in Afrika Schulen baut und Ausbildungen für benachteiligte Kinder fördert, und Flüchtlingsprojekte hier in der Region und die andere Hälfte kommt dem Kinderdorf zugute.

Der Martinsmarkt startet um 11 Uhr mit einer gemeinsamen Familienmesse in der Kinderdorfkapelle. Ab 12.30 Uhr öffnet die Buden-Allee.

 

Share Social