Generalsanierung Haus der Außenwohngruppe

Generalsanierung Außenwohngruppe Rheingaustraße

2001 hatte das Bethanien Kinderdorf Eltville die Gelegenheit, ein großes Haus am Rheinufer zu erwerben und das Kinderdorf so zu erweitern.

Mit der Eröffnung der Außenwohngruppe Rheingaustraße in Oestrich-Winkel 2002 beschritt das Kinderdorf neue Wege. Durch die nur schwer zu findenden Kinderdorfmütter war es an der Zeit, Neues zu wagen und dabei die bethanische Kultur, die das Kinderdorf ausmacht, zu bewahren.

Die neun Kinder und Jugendlichen, die in der Altbauvilla ein neues Zuhause fanden, bewohnen ein großes, liebevoll eingerichtetes Haus mit einem Zimmer für jedes Kind. In familienähnlicher Struktur wachsen die Kinder auf und werden dabei von festen Erziehern und Pädagogen begleitet. Für einige ist die Wohngruppe ein Zuhause auf Zeit, für andere wird sie ein neues Zuhause und sie bleiben dort bis sie als junge Erwachsene in eine eigene Wohnung ziehen.

Nach über fünfzehn Jahren ist das Haus, welches sich im Eigentum des Kinderdorfes befindet, sanierungsbedürftig. 2017 findet eine umfassende Generalsanierung statt, bei der das Haus von innen und außen saniert wird und unter anderem auch alle Fenster ausgetauscht werden.

Eine spannende Zeit für die Kinder und Jugendlichen, die die Gelegenheit nutzen, den Handwerkern über die Schulter zu schauen und das ein oder andere zu lernen.

Share Social