Neuer Brennofen für die Werkstatt

Neuer Brennofen für die Offene Werkstatt

Seit April 2016 gibt es im Bethanien Kinder- und Jugenddorf Eltville eine Offene Werkstatt. Diese ist ein Kreativraum, in dem neben Holzarbeiten und Fahrradreparaturen verschiedene Materialien und Techniken kennengelernt werden können und der flexibel für unterschiedliche Arbeiten nutzbar ist, so dass der Entfaltung und der Phantasie der Kinder und Jugendlichen keine Grenzen gesetzt sind.

In der Offenen Werkstatt können die Kinder und Jugendlichen eigene Projekte entwickeln und verwirklichen und eignen sich dabei spielerisch ein fachlich fundiertes Arbeitswissen an. Neben den haptischen Erfahrungen geht es auch darum, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken, wenn sie erleben, wie ihre eigenen Ideen durch ihre eigene Kraft Wirklichkeit werden können. Die Arbeit in der Offenen Werkstatt ist von Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmtheit geprägt.

Die Pädagogische Fachkraft, die die Werkstatt leitet, fördert im persönlichen Kontakt die Kinder und Jugendlichen. Dabei ist der Weg das Ziel, denn kreatives Denken und Lösungsorientiertheit werden angeregt und können später auf andere Lebensbereiche übertragen werden. Im guten und produktiven sozialen Miteinander können die Kinder und Jugendlichen voneinander lernen, miteinander arbeiten und gemeinsam Erfolge feiern.

Nach anfänglicher Unsicherheit haben die Kinder und Jugendlichen in den vergangenen Monaten mit steigender Begeisterung die Möglichkeiten der Offenen Werkstatt genutzt und eigene Ideen und Projekte verwirklicht. Dabei sind vor allem Ton- und Töpferarbeiten sehr beliebt. So wurde der alte Brennofen im Töpferkeller, in dem bereits Ende der 60er Jahre im Töpferkurs von Sr. Electra die Ton-Buchstaben entstanden, die bis heute den Weg ins Kinderdorf weisen, genutzt. Allerdings stellte sich innerhalb kürzester Zeit heraus, dass der Brennofen nicht mehr ganz so funktioniert wie er sollte. Eine Reparatur des alten Ofens erwies sich als so kostspielig, dass eine Neuanschaffung auch unter aktuellen Sicherheitsanforderungen mehr Sinn ergibt. An dieser Stelle entschied der Förderverein des Bethanien Kinder- und Jugenddorfes Eltville-Erbach e.V. spontan, die Töpferbegeisterung der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen und ermöglichte die Anschaffung eines neuen Brennofens. Damit hat die Kreativität in der Offenen Werkstatt auch weiterhin freie Bahn und wir sind gespannt auf das, was der neue Ofen an Keramiken hervorbringen wird.

 

 

Share Social