Wir bauen unsere Kirche neu – Aktionstag der Großpfarrei

Aktionstag im Bethanien Kinder- und Jugenddorf Eltville

„Wie muss die Kirche aussehen, die Ihr gerne hättet? Was wünscht Ihr Euch von Kirche?“ – mit diesen zwei Leitfragen startete Anfang des Jahres unter dem Motto „Wir bauen unsere Kirche neu“ ein Projekt, das von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Großpfarrei St. Peter und Paul Rheingau initiiert wurde. Verschiedene Gruppen aus den unterschiedlichen Kirchorten kreierten aus ihren Wünschen, Ideen und Vorstellungen Umzugskartons. Diese Bausteine wurden beim großen Aktionstag am 16.04.2016 im Bethanien Kinder- und Jugenddorf lebendig.

Wir bauen unsere Kirche neu

Ab 14 Uhr hatten die 130 Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, den Worten Taten folgen zu lassen und eine lebendige Kirche mitzugestalten. Bei der Anbetung in der Kapelle, die passend zum Ewig Gebet stattfand, beim Bibel teilen oder auch beim Film „Familien pastoral“, dem intensive Diskussionen zur Kirche der Zukunft folgten. Besonders beliebt: das offene Singen, bei dem jeder spontan mitmachen und eigene Lieder einbringen konnte. Symbolisch gingen viele vor allem jüngere Besucher den Barfußpfad, der angelehnt an Exodus den Weg von einer alten in eine neue Zeit ebnete. Mit großer Faszination beschäftigten sich die Besucherinnen und Besucher mit den kreativ gestalteten Bausteinen, die in einer kleinen Ausstellung präsentiert wurden. Von allgemeinen Wünschen wie „Einheit in der Vielfalt“ oder einer bunteren Kirche über konkrete Ideen wie modernere Lieder, Getränke während der Gottesdienste oder einer Kuschelecke fanden sich zahlreiche Inspirationen, die bei Kaffee und Kuchen ausgiebig diskutiert wurden.

Lebendige Abschlussmesse

Pfarrer Lauer, der um 17 Uhr zur großen Abschlussmesse im Freien kam, zeigte sich besonders beeindruckt von einer Kiste, in deren Mittelpunkt der Satz „Weg von nur dem Pfarrer zuhören hin zu offenen Gesprächen über Erfahrungen mit Gott“ stand und ließ diesen lebendig werden, indem er die anwesende Gemeinde dazu aufforderte, miteinander ins Gespräch über das Evangelium zu kommen und sich darüber auszutauschen was der gute Hirte für uns heute bedeutet. Während die älteren Besucherinnen und Besucher zunächst zögerlich reagierten, zeigten die Kinder und Jugendlichen weniger Zurückhaltung und bald schon war das ganze Zelt von lebendigem Stimmengewirr gefüllt. Und so wurde die Vision der lebendigen Kirche wahr, die familiengeeignet, voller Vielfalt und Offenheit mit frischem Wind und viel Musik Wirklichkeit werden kann, wenn den Worten Taten folgen! Ein besonderer Tag für alle, die dabei waren, der hoffentlich seine Spuren in der neuen Großpfarrei St. Peter und Paul Rheingau hinterlassen wird.

Ausstellung der Kisten

Wer neugierig geworden ist, hat am Patronatsfest St. Peter und Paul am 29.06.2016 vor bzw. nach dem Festgottesdienst um 18:00 Uhr noch einmal die Gelegenheit, die gestalteten Kisten in einer kleinen Ausstellung zu besichtigen.

Share Social