Wir waren auf Skifreizeit!

Zum 50. Jubiläum hat das ganze Kinderdorf in Eltville eine viertägige Skifreizeit vom Förderverein geschenkt bekommen. Mit rund 70 Kindern und 40 Erziehern, Haustechnikern, Hauswirtschaftskräften, Verwaltungsangestellten, Schwestern sowie Kinderdorfleiter Thomas Kunz ging es in den gerade noch rechtzeitig verschneiten Schwarzwald. Die Einteilung der Zimmer, der Transport von Gepäck, Spielsachen und Süßigkeiten, sowie die Verteilung der rund 100 Skiausrüstungen bedeutete für alle Erwachsenen eine organisatorische Meisterleistung. Trotz alledem sah man allen die Freude und den Spaß an.

„Schau mal wie gut ich jetzt fahren kann!“, war wohl der am häufigsten ausgesprochene Satz in den 6 Skikursen an denen sowohl Kinder als auch Erwachsene teilnahmen. Und es stimmt, bei allen waren große Fortschritte zu beobachten. Dies lag vor allem an den kompetenten und freudigen Skilehrern, organisiert von Familie Pfefferle, die sich an die Bedürfnisse jedes Einzelnen anpassten.

Für die Fortgeschrittenen war es ein Highlight am zweiten Tag auf dem winterlichen Feldberg ihr Können unter Beweis zu stellen. Bei besten Pistenbedingungen hatte die 20-köpfige Gruppe einen Riesenspaß.

Für alle Nichtskifahrer gab es ein super Alternativprogramm z.B. ein ausgelassener Tag im Erlebnisschwimmbad sowie eine Führung durch ein nahegelegenes Bergwerk oder rasante Schlittenfahrten.

Ein schöner Abschlusspunkt war die gemeinsame Fackelwanderung rund um den Ort sowie das Nachtschlittenfahren und der gemütliche Ausklang bei Kinderpunsch und Glühwein.

Diese Skifreizeit hat die Kinderdorfgemeinschaft noch näher zusammenwachsen lassen und allen Kindern und Jugendlichen ein unvergessenes Erlebnis ermöglicht. Und alle Beteiligten sind sich einig, dass es schön wäre, wenn es öfter solche Gemeinschaftserlebnisse geben würde. Wir bedanken uns bei allen, die uns diese Skifreizeit ermöglicht haben!

Share Social