Page 1 - Bethanien Kinderdorf BGL HTK
P. 1

Und dann?                                                                                                               Heilpädagogische


       Ziel der Heilpädagogischen Trainingsklasse ist immer
       die  Re-Integration  des  Kindes.  Das  heißt,  dass  das                                                                   Trainingsklasse
       Kind darauf vorbereitet wird, eine reguläre Klasse der
       Förderschule oder Regelschule zu besuchen.




                                                             Ihre Ansprechpartner:


                                                             Förderschule im Verbund Mitte-Nord
                                                             des Rheinisch-Bergischen Kreises
                                                             Michael Hoffmann
                                                             Ginsterweg 9 · 51427 Bergisch Gladbach
                                                             Fon: 02204 20140
                                                             E-Mail: Michael.Hoffmann@rbk-online.de


                                                             Bethanien Kinder- und Jugenddorf
       Der Zugang zur Heilpädagogischen Trainingsklasse ist
                                                             Bruno Flock
       nur über einen Antrag auf Hilfe zur Erziehung nach §27
                                                             Neufeldweg 26 · 51427 Bergisch Gladbach
       SGB VIII beim örtlichen Jugendamt möglich. Das Jugend-
                                                             Fon: 02204 2002-105
       amt entscheidet, ob diese Maßnahme geeignet und not-
       wendig ist oder schlägt eine andere Maß nahme vor.    E-Mail: flock@bethanien-kinderdoerfer.de
       Da es sich um ein Kooperationsangebot der Verbund-
       schule Mitte-Nord (ehem. Wilhelm-Wagener-Schule) und
       des Bethanien Kinder- und Jugenddorfes handelt, kann
       eine Aufnahme in diese Klasse nur erfolgen, wenn die
       Leitung  der  Schule  und  das  Bethanien  Kinder-  und
       Jugenddorf dem zustimmen. Ein Gutachten nach § 13                                                                                            In Kooperation der
       AO-SF  muss  erstellt  werden  und  ein  Förderbedarf                                                                                  Verbundschule Mitte-Nord
       „Emotionale und soziale Entwicklung“ ermittelt und                                                                                          und dem Bethanien
       durch das Schulamt entschieden werden.                                                                                                   Kinder- und Jugenddorf
   1   2